Forschungsinstitut BIOPOL e.V.
Forschungsinstitut BIOPOL e.V.

 Das Zuhause des Zunderschwamms ist das Forschungsinstitut Biopol e.V. - mit der Zunderschwamm - Traditionspflege

In mehreren Publikationen haben wir den Nachweis erbringen können, dass der Zunderschwamm die Evolutionsgeschichte der Menschheit begleitet hat und aus den bekannten Gründen immer noch weiter begleiten wird.

Wir möchten deshalb die historischen Aufzeichnungen unterschiedlichster Art, einschließlich der Unterlagen zur Traditionspflege bis zur heutigen Anwendung  als Bestandteil unserer Forschungen zum Zunderschwamm darstellen.

Wir beginnen mit der Traditionspflege in Neustadt am Rennsteig, aufgezeichnet vom Thüringer Rennsteigverein e.V.

 

1. Traditionspflege in Neustadt

 

1.1 Neues aus Neustadt

 

1.2 Thüringer Rennsteigmuseum- das Zentrum des Wissens um den Zunderschwamm

 

2. Ötzi

 

3. Ötzl

Der Mann aus dem Eis von Gerd Pircher

 

4. Die wundersame Geschichte vom Glückspilz

 

5. Pharmaceutische Praxis 1888

 

6. Heinz A. Hoppe

Drogenbuch 1941 und 1947

"Medizinaldrogen des Welthandels"

 

7. Pharmazeutische Praxis 1949

 

8. Weitere Nachschlagwerke des 20.Jahrhunderts

 

9. Herr Schaub und das Rennsteig - Museum in Neustadt

 

9a. Verarbeitung des Zunderschwammes . Neues von Hans Schaub 2017.

 

10. Der Zunderschwammlappen aus der Produktion des Jahres 1910

 

11. Zunderschwamm - Frau Dr. Rita Lüder

 

12. Von der Steinzeit bis in das Heute   - die Reportage.

(siehe Einladung zum 9. Forschungssymposium,

Reportage erscheint erst nach der Ausstellung zum Forschungssymposium am 05.Nov.)

 

13. Zunderschwammzündhölzer aus dem 18.Jahrhundert

 

14. Zunderschwamm in der Volksheilkunde -Brandenburgisches Apothekenmuseum Cottbus

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Forschungsinstitut BIOPOL e.V.