Der Zunderschwamm (Fomes fomentarius) im Forschungsinstitut BIOPOL e.V.
Der Zunderschwamm (Fomes fomentarius)im Forschungsinstitut BIOPOL e.V.

Ausgewählte Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Forschung sowie Kreativwirtschaft -  aus  folgenden Institutionen bzw. Forschungseinrichtungen, die sich Verdienste im gemeinnützigen Wissenstransfer erworben haben:

Weltweite Spitzenpositionen in der Erforschung und Produktentwicklung zum nachwachsenden Rohstoff "Zunderschwamm" ergeben sich aus der interdisziplinären Zusammenarbeit mit den Forschungs -und Wissenschaftseinrichtungen - national wie international - sowie Unternehmen der Kreativwirtschaft seit 2004.

Die Vielzahl der Wissenschaftler*innen, die ehrenamtlich kooperativ und in unseren verschiedenen Netzwerken für das Gemeinwohl aktiv waren und sind, machen nach wie vor die Impulse für die Gesundheits- und Kreativwirtschaft möglich  - wie beispielsweise in:

  • dem Netzwerk "Weiße Biotechnologie Berlin-Brandenburg",
  • dem Netzwerk der Biotechnologie - Prävention Darmkrebs,
  • dem Netzwerk der Biotechnologie - Dekontaminationen,
  • dem Netzwerk der Biotechnologie - Pflanzenschutz,
  • den Netzwerken 1 bis 9 der Biotechnologie - Hochwertige Kosmetik/ Cosmeceuticals.

 

Viele Anwender unseres Know-how beziehen sich bereits auf diese Institutionen als Autoritätsbeweise, ohne tatsächlich in diese Zusammenarbeit involviert gewesen zu sein. Wir empfehlen aus mehreren Gründen immer den Ursprung des Wissens zum Zunderschwammunser Forschungsinstitut Biopol e.V.,  als Urheberrechtsinhaber zu benennen, wenn es um den Glucankomplex im Zunderschwamm geht

Unternehmen, auch auf dem Gebiet der Kosmetik können mit unserer Unterstützung und in gemeinsamen Netzwerken, auch mit staatlichen Förderungen, eine eigene Forschung und Produktentwicklung aufgebauen - für innovative Produkte - der erfolgreiche Weg.

 

Das alleinige

Original

zum Zunderschwamm - aus dem Innovationspark Wuhlheide Berlin.

 

Bedeutsame Persönlichkeiten aus den nachfolgenden Institutionen haben sich für die Gemeinnützigkeit in Forschung und Wissenstransfer für das Gemeinwohl  engagiert:

 

  • Charité – Universitätsmedizin Berlin,  Institut für Experimentelle Endokrinologie (Patentanmeldung im Forschungsverbund  DE 2010022587A12011)
  • Chemisches Labor Dr. H. Ulex, Hamburg (Grundlegende Analysen zum Glucankomplex aus dem Zunderschwamm zur Bestätigung unserer Forschungsergebnisse)
  • Fraunhofer Institut, Angewandte Polymerforschung Potsdam Golm  (erstmaliger Algorithmus zur Analytik des Glucankomplexes im "Netzwerk - Weiße Biotechnologie Berlin-Brandenburg" entwickelt, (siehe auch youtube https://www.youtube.com/watch?v=2LJC__XejZk)
  • Freie Universität Berlin, Institut für Chemie und Biochemie. Organische Chemie, Prof. Dr. Koßmehl,  Gründungsmitglied
  • IGV GmbH (gemeinsame Prozeß - und Produktentwicklungen und Analytik seit 2004) . sowie
    • wissenschaftliche Beiträge in den Berlin-Brandenburgischen Forschungssymposien (Prof. Dr. Puls)
  • Gesellschaft für angewandte Mykologie und Umweltstudien mbH, Institut für Pilzforschung( Prof. Dr. Jan Ivan Lelley. Zusammenarbeit zum Zunderschwamm
    • auch wissenschaftliche Beiträge zu den Berlin-Brandenburgischen Forschungssymposien,
  • Leibniz- Institut für Gemüse und Zierpflanzenbau Großbeeren/ Erfurt,
    • gemeinsame Patententwicklung  A61K31/716,
    • Versuchsanlage "Biofresher"
    • und Kooperation zum Technologietransfer mit Universitäten Südafrikas
  •  Prof. Dr. Mosgöller, vormals Medizinische Universität Wien - Projektunterstützung.
  • Technische Universität Berlin, Institut für Lebensmittelchemie und Analytik
    • Patententwicklung  A61K 31/716 2006.1
  • Technische Universität Berlin, Institut für Lebensmittelbiologie und- prozeßtechnik , Institut für Energie und Automatisierungstechnik (Patentanmeldung im Forschungsverbund  DE 2010022587A12011)
  • Universität Potsdam, Institut für Chemie, (Fragen zu Chitin)
  • Universität Greifswald, Institut für Pharmazie ( gemeinsame Patentanmeldung, Forschungen zum Fomes fomentarius ,vorrangig zur Biowirksamkeit des Betaglucan-Komplexes in Abhängigkeit von Aufbereitungstechnologien.
  • Universität Hamburg, Institut für Lebensmittelchemie (Patentanmeldung im Forschungsverbund  DE 2010022587A12011)
  • UBF Untersuchungs- Beratungs- Forschungslaboratorium GmbH( bis heute Kooperation zur Analytik)
  • WESSLING GmbH Analytik-, Beratungs- & Ingenieurdienstleistungen (weitergehende Analysen, auch  zum GFP-Power seit 2013)

Die Aufstellung ist unvollständig. Beispielsweise haben wir von der Biophysik der Humboldt-Uni interessante Auskünte zu unserem Komplex erhalten.

Zu erwähnen ist die Technische Hochschule Wildau, in der Zusammenarbeit Arbeitsgruppe "Cosmeceutical" im Netzwerk Weiße Biotechnologie

Verschiedene Partner für die Testergebnisse zum Pflanzenstärkungsmittel und ökologischen Pflanzenschutz sind den Symposien zu entnehmen.

 

Zu erwähnen sind auch die Staatsanwaltschaften, die gegen den Zunderschwammskandal nach wie vor aktiv sind.

__________________________________________________

  • CellTrend GmbH
  • Chiracon GmbH
  • Dr. Otto GmbH
  • EDEKA Handelsgesellschaft Südwest mbH
  • Energiewerke Nord GmbH, Betriebsteil Kernkraftwerk Rheinsberg
  • IGV GmbH, TESTLAB, FOODTECH und PLANTTECH.
  • Novoselect GmbH
  • OBM OMIRA BodenseeMilch GmbH
  • Pilzhof Dr. Schulz/ Krummensee
  • promix GmbH
  • Riemser Arzeneimittel AG
  • seta vutal GmbH

Weltweit

  • Akademie der Wissenschaften der Ukraine
  • ALBURGE FOR MEDICAL EQUIPMENT, Ltd., Tripolis / Libyen
  • Cape Peninsula University of  Technology, South Africa
  • Department Minerals and Energy, Republic of South Africa
  • Kurchatov - Institut, Moskau / Russland - Biosorbenten -Radionuklide und Schwermetalle) Entwicklung
  • Internationalen Gesellschaft für Angewandte Präventionsmedizin Wien
  • Institut für Urangeologie Peking / China
  • IPAS IINTERNATIONAL PROJE YÖNETIM VE DANISMANLIK HIZMETLERI TICARET LIMITED SIRKETI. Ankara, Türkei
  • Mining Qualifcations Authority , Johannisburg, South Africa
  • Nelson Mandela Metropolitan University , InnoVenton, Institut of Chemical Technology Port Elisabeth , South Africa
  • Russische Akademie der Landwirtschaften, Krasnodar / Rußland
  • The Russian Chitin Society Moscow / Rußland

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Forschungsinstitut BIOPOL e.V.