Der Zunderschwamm (Fomes fomentarius) im Forschungsinstitut BIOPOL e.V.
Der Zunderschwamm (Fomes fomentarius)im Forschungsinstitut BIOPOL e.V.

Forschung und Entwicklung -  seit 2004

Bereits zum Berlin-Brandenburgischen Forschungssymposium vorgestellt.

August 2022

Mehrfach berichteten wir über das Bio-Formesan.

Auch in diesem Jahr konnten wir gute Ergebnisse in der Wirksamkeit verzeichen.

Wir wissen, dass pflanzliche Pathogene auf Grund des Klimawandels auf dem Vormarsch sind. Um so notwendiger, sich um den ökologisch sauberen Schutz zu kümmern.

Wir haben in den letzten Jahren zum

  • Falschen Mehltau beim Weinanbau,
  • Falschen Mehltau bei Stachelbeeren,
  • Birnengitterrost

durchgeführt. Leider haben wir durch die Kriegswirren in der Ukraine zu unserem Gründungsmitglied Prof. Dr. Ivan Koschevoi  - Nationale Agraruniversität der Ukraine - Forschungsbereichsleiter Phytopathologie  keinen Kontakt , sodass wir auf unsere alleinigen Ergebnisse zurückgreifen.

1. Weinreben

Bei Erkennen des Falschen Mehltaus wurde sofort das Mittel Bio-Fomesan eingesetzt. Die Erfolge waren 24h später erkennbar. 

Allerdings mußte die Anwendung bei späteren Befall wiederholt werden - mit gleichem Erfolg.

2. Birnengitterrost

Nach wie vor ist die rechtzeitige Behandlung das A und O.

Wir konnten hier Erfolge verbuchen. Der Befall mit Birnengitterrost war fast Null.

 

Nachfolgend  vorab ausgewählte Fotos:

 

 

 

Seit der Gründung unseres Forschungsinstituts 2004 haben wir im Forschungsverbund wesentliche Akzente gesetzt.

Auf der Grundlage der exakten Analytik zum Inhaltsstoff  Zunderschwamm und des Identifizieren als Hohlfaser als wesentliches Ergebnis unserer wissenschaftlichen Arbeit, wurden und werden Erzeugnisse für die Gesundheits- und Kreativwirtschaft entwickelt und dazu der Wissenstransfer in die Gesellschaft - gemeinnützig-  organisiert und realisiert.

Wir kommen gern der  Bitte nach, den zeitlichen Abriß der Erfolgsstory im Erkenntniszuwachs, auf dem Gebiet dieses bedeutsamen nachwachsenden Rohstoffes für eine breite Anwendung, darzustellen. Ein Erfolg, der durch die staatliche Förderung und den ehrenamtlichen Kräften ermöglicht wurde. Ihnen gilt der besondere Dank.

Wir verweisen auf unsere Publikationen zum Zunderschwamm

seit 2006

Neueste Publikation 2020:

 

Der Pilz revolutioniert.

Zunderschwamm.

Retrospektive.

Für das Heute & zukunftsorientiert.

 

 

 

Wesentliches auch unter:

Zunderschwamm

Analysen

Hohlfaser

Agglomerat

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© Forschungsinstitut BIOPOL e.V.