Forschungsinstitut BIOPOL e.V.
Forschungsinstitut BIOPOL e.V.

Antworten der Staatsanwaltschaften

2020

März

Die Staatsanwaltschaft informiert das Forschungsinstitut über entsprechende Ermittlungen.

2019

Eine klare und eindeutige Antwort zur Strafsache des Vertriebs von ...... in Österreich

Den Vertrieb treffe keine nachweisbare Schuld, da der Vertrieb von der Richtigkeit der Aussage von der Firma ....  ausgegangen sei.

Die Nachweisbarkeit einer Teuschungshandlung sowie eines Täuschungsvorsatzes und eines ungerechtfertigten Bereicherungsvorsatzes liegt damit bei der Firma ....

 

Wir informieren die Staatsanwaltschaften.

 

21. Mai 2019

Die Staatsanwaltschaft München I informiert Herrn Rühle über die Möglichkeit der Akteneinsicht in den Räumen der Staatsanwaltschaft München I.

 

1. März 2019

Die Staatsanwaltschaft Berlin informiert  über die Einleitung eines weiteren Ermittlungsverfahren zur organisierten anonymen Hasskampagne gegen das Forschungsinstitut und Personen.

Rd.

Wir informieren zum Jahresbeginn, dass nach wie vor noch verschiedene Ermittlungsverfahren in Düsseldorf anhängig sind.

2018

Februar

 

Staatsanwaltschaft Rheinland-Pfalz  informiert mit Schreiben vom  16.02. 2018

Rd.

LKA245 Berlin - sehr schnelle Reaktion mit Benennung der Vorgangsnummer am 18.08.

_Rd.___________________________________________

 

Amtsanwaltschaft Berlin informiert mit Datum 10.11. über Ermittlungsverfahren mit Tatvorwurf: Bedrohung des Forschungsinstituts und seiner ehrenamtlichen Mitarbeiter, Nötigung

Rd.

 

 

 

Unser gemeinnütziges und ehrenamtliche Engagement jetzt und heute - für das zukünftig Erforderliche, für das Gemeinwohl.

 

EU-Datenschutz-Verordnung ist eminenter Bestandteil

unseres gemeinnützigen Internetauftritts

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Forschungsinstitut BIOPOL e.V.